Ben Nevis

Der höchste Berg Großbritanniens & Schottlands

Schottland-Urlaub 2018

Ein Urlaub in Schottland lohnt sich! Neben dem Ben Nevis gibt es zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die eine Reise in das Land im Norden Großbritanniens lohnenswert machen.

Viele magische Orte Schottlands sind in Deutschland bekannt – etwa der See Loch Ness, den wir auch hierzulande mit der Geschichte um das Seeungeheuer Nessie verbinden. Oder die wunderbaren Naturkulissen in den Highlands, die jeder in verschiedenen Hollywood-Blockbustern wie Mel Gibsons „Braveheart“ bestimmt schon einmal gesehen hat.



Top-Sehenswürdigkeiten für Ihren Schottland-Urlaub 2018

Sie planen Ihren Urlaub im Jahr 2018 in Schottland zu verbringen? Eine gute Idee! Wir zeigen Ihnen, was Sie dort unbedingt sehen sollten und wie Sie das besondere Flair dieses Landes erleben – Dudelsack, Schottenrock / Kilt und Whisky inklusive.

1. Isle of Skye

Fahren Sie vom Schottischen Festland auf der A87 über die Brücke Skye Road Bridge um auf die Insel „Isle of Skye“ zu gelangen. Die Insel an der Westküste hat rund 10.000 Einwohner und eine Fläche von 1 656 km². Die kleinen Dörfer bieten eine malerisch-verträumte Atmosphäre direkt am atlantischen Meer. Zu entdecken gibt es außerdem die prähistorischen Überreste zahlreicher Türme und Steinmale. Die Felsnadel Old Man of Storr ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel.

2. Eilean Donan Castle

Auf dem Weg zur Isle of Skye liegt an der A87 auch die Burg Eilean Donan Castle. Die Burg nahe des Dorfs Dornie dürfte Filmfans vor allem aus dem Film „Highlander“ mit Christopher Lambert und Sean Connery bekannt sein. Sie liegt im Loch Duich und kann über eine kleine Fußgängerbrücke erreicht werden. In der Burg gibt es ein Museum, das Sie besichtigen können.

Eilean Donan Castle - ein Muss in jedem Schottlandurlaub

3. Edinburgh

Edinburgh, die Hauptstadt Schottlands, ist für die meisten Touristen wohl die erste Station bei ihrer Ankunft, da viele Airlines aus Deutschland im Flughafen Edinburgh landen. Die Stadt selbst hat die wunderschöne Burg Edinburgh Castle mitten im Zentrum – von dort aus hat man einen tollen Blick in die Stadt. Kunstfreunde sollten unbedingt der National Gallery of Scotland einen Besuch abstatten. Die Haupteinkaufsstraße heißt Princes Street, dort gibt es typische Schottland-Souvenirs aber auch zahlreiche Modeläden und Essmöglichkeiten.

4. Glasgow

Wer in seinem Urlaub gerne Städte besichtigt, sollte auch einen Besuch in Glasgow nicht auslassen. Mit rund 600.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt Schottlands. Glasgow bietet zahlreiche sehenswerte Museen, bspw. Kelvingrove Art Gallery and Museum, Gallery of modern Art und Glasgow Science Centre. Im Zentrum steht der Goerge Square und das Rathaus City Chambers. Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, werden sie dort bestimmt vorbeikommen, da direkt daneben der Nahverkehrsknotenpunkt Queen Street Station steht. Glasgow ist auch bekannt für seine vielen proletarisch geprägten Viertel mit urigen Pubs, in denen Arbeiter sich gerne zum Feierabendbier treffen.

5. Loch Ness

Wenige Kilometer südlich vom Stadtzentrum in Inverness befindet sich der langgezogene See Loch Ness. Fans des sagenumwobenen Seeungeheuers Nessie sollten unbedingt das Dorf Drumnadrochit ansteuern, dort gibt es Touristenzentren die sich speziell dem Mythos rund um das Monster annehmen. Von Drumnadrochit sind es auch nur rund 3 km bis zur Burgruine Urquhart Castle, deren Besichtigung inklusive dem Museum man sich nicht entgehen lassen sollte.

Der See Loch Ness in Schottland

6. Inverness

An der Nordküste Schottlands befindet sich die größte Stadt der Highlands: Inverness. Dort steht die Burg Inverness Castle – die Parks um diese Burg herum lohnen sich für einen ruhigen Spaziergang im Grün. Im Zentrum der Stadt finden sich viele Einkaufsmöglichkeiten, unter anderem größere Markthallen mit verschiedenen Geschäften mit vielen typischen Schottland-Souvenirs.

7. Isle of Arran

Die Insel Isle of Arran im Westen Schottlands erreichen Sie mit der Fähre von der Stadt Ardrossan aus. Wanderfreunde können die gesamte Insel über den ca. 100 Meter langen Fernwanderweg Arran Coastel Way umrunden, der häufig direkt an der Küste entlangführt. Whisky-Liebhaber können in der Brennerei Arran verschiedene Malt Whiskys testen und an der Distillery-Besichtigung teilnehmen. Das Schloss Brodick Castle mit seinem imposanten Landschaftsgarten ist ein empfehlenswertes Ausflugsziel im Osten der Insel.

8. West Highland Way

Für alle die einen Wanderurlaub planen, ist der Fernwanderweg West Highland Way sehr interessant. Die 154 km lange Route führt von Milngavie (Vorstadt von Glasgow) nach Fort William. Die Wanderung dauert ca. +/- 8 Tage und entlang der Route finden sich verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Bed & Breakfast-Unterkünfte und Campingplätze. Der erste offizielle Fernwanderweg in die Highlands zieht jedes Jahr mehrere 10.000 Wanderer an.

Schafe entlang der West Highland Way Wanderroute

9. Dunnottar Castle

Die Burgruine Dunnottar Castle liegt in der Nähe der Stadt Aberdeen auf einem Felsen direkt an der schottischen Nordküste. Die in der schottischen Geschichte bedeutsame Burg wurde zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert gebaut. Die Besichtigung der einst aus mehreren Gebäuden bestehenden Burganlage ist nicht zuletzt aufgrund der Nordsee als Hintergrundkulisse ein atemberaubendes Erlebnis.

10. Stirling

In der Stadt Stirling befindet sich auf einem Hügel über der Altstadt das Schloss Stirling Castle. Von dort hat man einen tollen Blick in die Stadt und zum nahe gelegenen Wallace Monument. Dieses 1869 gebaute Monument erinnert an den schottischen Volkshelden William Wallace, um den es auch in dem Film „Braveheart“ geht. Das Monument bietet ein Museum, das Schwert von William Wallace, eine Ausstellung über bedeutende schottische Persönlichkeiten sowie eine Aussichtsplattform.

 

So planen Sie Ihren Urlaub am besten:

  • Fragen Sie sich zunächst, ob Sie lieber Wandern oder eher Städte-Trips machen möchten? Natürlich können Sie auch beides miteinander kombinieren.
  • Schreiben Sie sich auf, welche Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt sehen möchten.
  • Nehmen Sie sich eine Karte zur Hand und zeichnen Sie die Orte ein, an denen sich die Sehenswürdigkeiten befinden.
  • Planen Sie nun anhand der Karte Ihre Route. Je nachdem, ob Sie mit Bus/Bahn, zu Fuß oder mit Auto reisen, können Sie Ihre Wege und die dafür benötigte Zeit planen sowie entsprechende Unterkünfte suchen.

Wir wünschen Ihnen einen wundervollen Schottland-Urlaub 2018 und hoffen, dass Sie viele tolle Impressionen sammeln!