Ben Nevis

Der höchste Berg Großbritanniens & Schottlands

Karte

OpenStreetMap bietet einen guten ersten Überblick zum Ben Nevis und der Umgebung drumherum. Zu finden sind dort auch die Parkplätze und es gibt sogar verschiedene Wanderrouten eingezeichnet. Die Bedienung ist sehr einfach: Klicken Sie in die Karte, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und navigieren Sie mit der Maus nach oben, unten, rechts oder links. Mit dem „Plus“ oben links können Sie die Karte größer zoomen, mit Klick auf das „Minus“ verkleinern Sie die Ansicht.



Wanderkarte für die Touristenroute

Hier ist der Startpunkt des Mountain Track (in dieser Karte als „Ben Nevis Mountain Path“ bezeichnet) markiert:


Größere Karte anzeigen

Hier sehen Sie rot markiert den Mountain Track – vom Glen Nevis Visitor Center bis zum Gipfel. Die Karte eignet sich für einen ersten, groben Überblick zu dieser Route:

Ben Nevis Karte

Vorteile von gedruckten Maps

Sie sollten bei Ihrer Wanderung auf den Ben Nevis in jedem Fall eine Karte im Printformat bei sich haben und nicht allein auf digital abrufbare Maps, bspw. in Form von Smartphone-Apps, vertrauen:

  1. Es besteht das Risiko, dass der Akku Ihres Smartphones bzw. Mobilgeräts während dem Auf- oder Abstieg nicht mehr genug Strom hat und Sie so ohne Navigation dastehen könnten.
  2. Sofern Sie die Karte online abrufen ist die Gefahr groß, dass Sie an einigen Stellen auf dem Berg keinen Internet-Empfang haben und dann eventuell nicht auf Ihre Map bzw. momentane Positionsanzeige zugreifen können.

Holen Sie sich daher eine professionelle, gedruckte Karte, die Sie bei sich tragen können und die Ihnen somit jederzeit zur Verfügung steht. Eine gute Karte mit vielen Details (alle auf Englisch beschrieben) bietet bspw. Harvey Map Services:

Für eine sichere Navigation auf dem Berg ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Karte ein Kompass. Damit können Sie Himmelsrichtungen präzise bestimmen und Laufrichtungen genau koordinieren.