Ben Nevis

Der höchste Berg Großbritanniens & Schottlands

Sicherheit

Sicherheit auf dem Ben Nevis
Was Sie für einen sicheren Aufstieg auf den Ben Nevis beachten müssen

Bevor Sie den Ben Nevis besteigen, sollten Sie einige Sicherheitsvorkehrungen treffen. Heftige Wetterkapriolen und anstrengende Wanderwege können Ihnen im schottischen Hochland zu schaffen machen. Im Folgenden finden Sie daher einige wichtige Tipps zur Vorbereitung auf Ihre Gipfelerklimmung:

1. Informieren Sie andere Menschen über Ihren Ausflug auf den Ben Nevis, damit diese handeln können wenn Sie nicht zurückkehren. Bei den Personen kann es sich bspw. um Freunde, die in der Stadt bleiben, oder Angestellte in Ihrer Unterkunft handeln. In manchen Hotels und Hostels in Fort William hängen sogar Listen aus, in denen man sich eintragen kann und angibt, wann man den Ben Nevis besteigt und gegen wie viel Uhr man zurückkommt. Wenn man zum angegebenen Zeitpunkt nicht pünktlich zurückkehrt, können die informierten Personen Maßnahmen ergreifen und bspw. von Rettungskräften nach Ihnen suchen lassen.

2. Informieren Sie sich über das Wetter. Das geht online oder über das Radio, Fernsehen oder die Tageszeitung in Schottland. Bei angekündigten Stürmen u.ä. sollten Sie Ihren Ausflug auf einen anderen Tag verschieben.

3. Checken Sie Ihre persönlichen Voraussetzungen:

  • Wie fit sind Sie und ggf. die Personen, mit denen Sie auf den Ben Nevis steigen möchten?
  • Haben Sie genug Kondition?
  • Wie gut sind Ihre Orientierungs- und Ortskenntnisse?
  • Wie viel Bergsteiger/Wander-Erfahrung haben Sie?
  • Wie sicher sind Sie in Sachen Navigation?

Nehmen Sie Rücksicht auf sich und andere: Wenn Ihnen oder jemand in Ihrer Gruppe kalt wird oder Müdigkeitserscheinungen auftreten, treffen Sie entsprechende Maßnahmen. Sie sollten keine Kinder auf lange oder gefährliche Routen mitnehmen.

4. Je nach Route müssen Sie unterschiedliche Herausforderungen und Gefahren mit einkalkulieren. In den Highlands befinden Sie sich in der Wildnis: Bedenken Sie bspw., dass auf Ihrem Weg grobe Felsstufen kommen können, reißende Flüsse Gefahren bergen oder Hindernisse durch Klettern überwunden werden müssen.

5. Das sollten Sie mitnehmen:

  • Warme und wasserfeste Kleidung
  • Gutes Schuhwerk, am besten feste Wanderstiefel
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Rucksack
  • Essen (Obst/Gemüse, Riegel, Studentenfutter, Kekse)
  • Trinken (Wasser, warme Getränke wie Tee bei kaltem Wetter)
  • (Armband-)Uhr
  • Kompass und Karte
  • Taschenlampe
  • Erste-Hilfe-Set
  • Handy (wenn Sie oder jemand anderes sich verletzt, rufen Sie die Nummer 999 um Hilfe zu holen)
  • Bei Sonnenschein evtl. Sonnenschutz
  • Im Winter je nach Vorhaben bspw. Eisaxt, Schneestiefel u.ä.

Nehmen Sie die Hinweise und Tipps auf dieser Seite ernst, um Auf- und Abstieg am Ben Nevis sicher zu gestalten und die Schönheit des Bergs unversehrt genießen zu können. Informieren Sie sich auch bei der Touristeninformation am Tag (bzw. am Vortag) Ihres Ausflugs um aktuelle Informationen oder Sicherheitswarnungen zu erhalten.